Person sitting at desk working on laptop

Windows Autopilot

Windows Autopilot1 vereinfacht die Bereitstellung, Zurücksetzung und Umrüstung von Geräten – und das ganz ohne Aufwand für die IT-Abteilung.

Optimierte Gerätebereitstellung für Hybridarbeit

Ausgepackt und direkt einsatzbereit

Packen Sie Ihr neues Windows-Gerät aus, und schalten Sie es ein. Windows Autopilot erledigt die Konfiguration über die Cloud – nach wenigen Klicks ist das Gerät einsatzbereit.

Die gesamte Konfiguration im Blick

In Windows Autopilot können Nutzer den Fortschritt der Konfiguration ganz einfach verfolgen.

Stressfreie Bereitstellung

Schaffen Sie ein positives Nutzererlebnis durch Personalisierung und bequeme Einrichtung.

Im eigenen Tempo in die Cloud

Verbinden Sie die mit Windows Autopilot bereitgestellten Geräte ganz einfach mit Azure Active Directory (AD) und der Verwaltung mobiler Geräte.

  • Bereitstellung durch Endnutzer

    Erleichtern Sie Endnutzern mit Windows Autopilot die Einrichtung neuer Geräte – ganz ohne Zutun der IT.

  • Die Seite "Registrierungsstatus"

    Bevor Nutzer auf den Desktop zugreifen können, müssen Geräte vollständig konfiguriert, konform und sicher sein.

  • Unterstützung bestehender Geräte

    Stellen Sie die neueste Windows 11-Version ganz einfach auf vorhandenen Geräten bereit. Die Anwendungen werden installiert und Profile synchronisiert, damit Endnutzer nahtlos weiterarbeiten können.

  • White-Glove-Bereitstellung

    Partner oder IT-Mitarbeiter können Windows 11-Geräte vorab bereitstellen, damit sie für Unternehmen und Einzelnutzer vollständig konfiguriert und direkt einsatzbereit sind.

  • Windows Autopilot-Zurücksetzung

    Entfernen Sie persönliche Dateien, Anwendungen und Einstellungen, und setzen Sie das Gerät auf die Werkseinstellungen zurück. Die Identität in Azure AD bleibt unverändert, sodass ein neuer Nutzer das Gerät problemlos übernehmen kann.

So funktioniert's

Dank Windows Autopilot müssen Sie keine Images aufspielen oder neue Geräte manuell einrichten, bevor sie Endnutzern zur Verfügung gestellt werden. All dies erledigt der Hardware-Anbieter, und Ihre Mitarbeiter können gleich mit der Arbeit beginnen.

1. Geräte registrieren

Der Hardware-Anbieter registriert neue Geräte automatisch beim Windows Autopilot-Bereitstellungsdienst.2

2. Profil erstellen und zuweisen

Passen Sie die Einrichtung und Konfiguration individuell an, indem Sie ein Profil erstellen und zuweisen.

3. Ausliefern

Das Gerät wird vom Hardwarehersteller direkt an Ihre Mitarbeiter ausgeliefert. Sobald das Gerät eingeschaltet und mit dem Internet verbunden ist, stellt Windows Autopilot alle erforderlichen Anwendungen und Einstellungen bereit.

Teilnehmende Gerätehersteller

Diese Hersteller liefern Geräte, die Windows Autopilot unterstützen. Wenn Sie hier Geräte kaufen, sind diese für Ihre Mitarbeiter sofort nach der Anmeldung einsatzbereit – ganz ohne Hilfe der IT-Abteilung.

ACER logo
ASUS logo
DELL logo
DYNABOOK logo
Fujitsu logo
Getac logo
HP logo
Lenovo logo
NEC logo
Panasonic logo
Positivo logo
Softchoice
Surface logo
TAROX logo

Teilnehmende Gerätehändler

Alcott Enterprises logo
Atea logo
Bechtle logo
BizTech Fusion
Brack Logo
CDW logo
Computacenter logo
Connection logo
CSE logo
Data Integrity logo
Ingram logo
Insight logo
IT-Haus logo
LDI logo
Microsoft logo
OnPar logo
Protected Trust logo
SHI logo
Synnex logo
Tech-Data logo
WCA logo
Zones logo

Ressourcen

Autopilot-Dokumentation für IT-Experten

Windows-Cloudkonfiguration

Aktuelle Informationen zu Windows Autopilot

Windows Autopilot ist Teil einer Komplettlösung, die auf Produktivität, Mobilität und Sicherheit ausgelegt ist.

1. Erfordert Azure Active Directory Premium für die automatische MDM-Registrierung und individuelles Branding.
2. Microsoft empfiehlt Unternehmen, alle Windows Autopilot-Registrierungen seitens der Geräte-Anbieter im unternehmenseigenen Mandantensystem durchführen zu lassen. Das erleichtert dem IT-Team die Arbeit, da Hardware-Hashwerte beim Kauf neuer Hardware nicht manuell eingefügt werden müssen.