Häufig gestellte Fragen zu FastTrack

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Microsoft FastTrack

Die wichtigsten Fragen

|

FastTrack ist ein von Microsoft bereitgestellter Dienst, der Kunden hilft, Microsoft Cloud-Lösungen reibungslos einzuführen und die Akzeptanz der Endnutzer zu steigern. Kunden mit berechtigten Abonnements für Microsoft 365, Azure oder Dynamics 365 können FastTrack während der Laufzeit ihres Abonnements ohne Zusatzkosten nutzen.

FastTrack bietet: 
  • Onlineressourcen und Werkzeuge für alle Kunden
  • Umfassende Anleitungen von Microsoft-Experten
  • Bereitstellung durch Microsoft-Experten oder qualifizierte Partner
  • Für Microsoft 365, Azure und Dynamics 365 verfügbar

Zum Anmelden benötigen Sie ein aktives Geschäfts-, Schul- oder Unikonto (Organisations-ID oder Azure Active Directory-ID) für einen aktiven Mandanten (einschließlich kostenloser Testmandanten). Das Geschäfts-, Schul- oder Unikonto entspricht gleichzeitig der E-Mail-Adresse und dem Konto, die Sie für die Anmeldung bei Microsoft 365, Office 365, EMS oder anderen Microsoft Cloud Services für die Arbeit, Schule oder Uni nutzen. Falls erforderlich, erhalten Sie ein Geschäfts-, Schul- oder Unikonto, indem Sie Microsoft Cloud Services erwerben oder sich für eine Testversion registrieren. Weitere Informationen zu den Kaufoptionen und Testversionen für Office 365 finden Sie auf dieser Seite.

Hinweis: Ihr Geschäfts-, Schul- oder Unikonto unterscheidet sich von Ihrem Microsoft-Konto. Sie verwenden Ihr Microsoft-Konto für persönliche Services wie Xbox Live, Outlook.com, Bing und mehr. Diese ID kann nicht für die Anmeldung bei www.microsoft.com/FastTrack genutzt werden.

FastTrack folgt einem bewährten Prozess, um Kunden durch die Bereitstellung zu begleiten:

1. Planung – Über FastTrack bieten wir Kunden und Partnern Ressourcen, Werkzeuge und Best Practices für eine erfolgreiche Bereitstellung. Erstellen Sie zunächst einen maßgeschneiderten Erfolgsplan, der Strategien für die technische Implementierung und Einbindung der Nutzer in Microsoft 365, Azure und Dynamics enthält.

2. Umsetzung – In dieser Phase können Kunden Remoteunterstützung und personalisierten Support von unseren FastTrack-Experten anfordern, um ihre technische Umgebung zu bewerten und um die Migration und die Einarbeitung zusammen mit ihrem IT-Team oder einem kompetenten Partner durchzuführen.

3. Wertschöpfung – Unser Ziel ist es, Unternehmen zu helfen, den größtmöglichen Nutzen aus ihren IT-Investitionen zu ziehen. Mit Best Practices, Anleitungen und Ressourcen trägt FastTrack dazu bei, die Akzeptanz der Endnutzer zu steigern. Außerdem stellen wir Werkzeuge und Anleitungen bereit, mit denen Kunden vorhandene IT-Verfahren umstellen und den Übergang effizient managen können.

Während eines FastTrack-Projekts arbeiten Microsoft FastTrack-Experten eng mit Kunden und Partnern zusammen. Dank dieser Teamarbeit können Kunden alle FastTrack-Ressourcen und -Hilfsmittel voll ausschöpfen. Mit Erwerb eines berechtigten Microsoft 365-Abonnements sind Kunden, Partner oder externe Mitarbeiter berechtigt, Unterstützung für FastTrack-Services anzufordern. Kunden und Partner können über einen standardisierten, wiederholbaren Prozess auf Best Practices von FastTrack zugreifen, um Bereitstellungen erfolgreich abzuschließen. Darüber hinaus können Partner ihr Know-how mit FastTrack-Services bündeln, um erstklassige Lösungen für die Umsetzung von Kundenplänen anzubieten.

In Kooperation mit einem zugelassenen Partner erarbeiten die Kunden einen Plan, der sie bei der Erreichung ihrer Geschäftsziele voranbringt. Die Anforderungen und Fristen der lokalen Umgebung werden dokumentiert, um Ressourcen zu priorisieren. Ein FastTrack-Experte kann den Plan gemeinsam mit Ihnen durchgehen und Ihnen Tipps für Geschäftsziele, lokale Infrastruktur (lokal und/oder Cloud), Terminplanung und Ressourcenanforderungen geben.

Nach Ende der Planungsphase verfügen der Partner und der Kunde über einen Leitfaden für das Rollout beim Kunden.

Ein FastTrack-Experte ist Ihr Ansprechpartner im FastTrack-Prozess und dafür verantwortlich, Sie durch die gesamte Einarbeitungsphase zu begleiten. Es kann sein, dass Sie im Projektverlauf von unterschiedlichen FastTrack-Experten unterstützt werden, die das nötige Fachwissen für Ihre spezifischen Bedürfnisse bieten. FastTrack-Experten sind sowohl Mitarbeiter als auch qualifizierte Partner von Microsoft. Ein FastTrack-Experte

 
i.   unterstützt Sie bei den von Microsoft empfohlenen Einarbeitungsschritten und hält Leitfäden bereit,
ii.  koordiniert individuelle technische Workshops zur Wissensvertiefung,
iii. zeigt wichtige Faktoren einer erfolgreichen Einführung auf,
iv. führt technische Workshops durch, bietet fachliche Anleitung
v.  und stellt sein Fachwissen zu verschiedenen Technologien zur Verfügung.

Nutzer, Partner und Kunden von Microsoft können ihre Anfrage auf der FastTrack-Website einreichen. Zu diesem Zweck muss sich der Nutzer erst mit seinem Konto anmelden. Nach der Anmeldung wird der Kunde automatisch zu seinem Dashboard weitergeleitet, wo er vorhandene Unterstützungsanfragen (Request for Assistance, RFA) einsehen oder eine neue Anfrage stellen kann. Nachdem die Anfrage eingestellt und genehmigt wurde, werden dem Kunden ein FastTrack-Manager und ein FastTrack-Experte zugewiesen, die in der kundeneigenen FastTrack-Statusansicht angezeigt werden.

Die auf dieser Website bereitgestellten Onlineressourcen stehen interessierten Personen jederzeit zur Verfügung. Ausführliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen für FastTrack-Services finden Sie unter: https://docs.microsoft.com/fasttrack/O365-eligible-services-and-plans.
Microsoft 365
  • Alle Abonnenten eines gültigen und berechtigten Microsoft 365-Plans können die FastTrack-Services für die Einarbeitung, Migration und Einführung nutzen.
  • Berechtigte Kunden können zusätzlich zu den FastTrack-Onlineressourcen auch Remotesupport durch FastTrack-Experten oder zugelassene Partner nutzen.
  • Auch Abonnenten einzelner Komponenten wie Microsoft 365, Office 365 EMS und Windows 10 sind berechtigt, FastTrack-Services zu nutzen (siehe unten).
  • Weitere Informationen zu den für FastTrack berechtigten Services und Produkten finden Sie unter http://microsoft.com/fasttrack.
Office 365
  • Alle Abonnenten eines gültigen und berechtigten Office 365-Plans können die FastTrack-Services für die Einarbeitung, Migration und Einführung nutzen.
  • Berechtigte Kunden können zusätzlich zu den FastTrack-Onlineressourcen auch Remotesupport durch FastTrack-Experten oder zugelassene Partner nutzen.
  • Kunden mit mehr als 150 Office 365-Lizenzen können FastTrack-Services nutzen, um Antworten auf ihre Fragen zu Office 365 zu erhalten.
  • Unterstützung bei der Migration von E-Mails und Dateien erhalten Sie ab dem Kauf von 500 Lizenzen.
  • E-Mails können von einem lokalen E-Mail-Server wie Exchange Server, IBM Domino, Google Apps for Work, Novell GroupWise oder IMAP-fähigen Systemen zu Exchange Online migriert werden. Dateien können von Google Drive, Box oder Dateifreigaben zu OneDrive for Business und von Dateifreigaben zu SharePoint Online-Teamwebsites migriert werden.
  • Ausführliche Informationen zur Lizenzanzahl und zu Editionen finden Sie auf dieser Seite: https://docs.microsoft.com/fasttrack/O365-eligible-services-and-plans
EMS
  • EMS und die Cloud Services im FastTrack Center-Vorteilsprogramm für EMS: Enterprise Mobility + Security, Enterprise Mobility + Security (als Teil von Secure Productive Enterprise)  
  • Kauf als eigenständiger Plan: Microsoft Azure Active Directory Premium (E3 und E5), Microsoft Intune, Microsoft Intune for Education, Microsoft Azure Information Protection (E3 und E5), Microsoft Advanced Threat Analytics, Microsoft Cloud App Security  
  • Weitere Informationen zu EMS finden Sie auf dieser Seite: https://docs.microsoft.com/enterprise-mobility-security/solutions/fasttrack-center-benefit-for-enterprise-mobility-suite-ems
Azure
  • FastTrack for Azure setzt voraus, dass der Kunde von einem Microsoft-Ansprechpartner vor Ort benannt wird.
  • Der Kunde muss in einer der folgenden Regionen ansässig sein, in denen FastTrack verfügbar ist: Australien, Kanada, Neuseeland, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten oder Westeuropa (von Microsoft als WE-Region definiert) – Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Skandinavien und Spanien.
  • FastTrack wird nur in Englisch bereitgestellt.
  • Berechtigte Kunden müssen außerdem über ein Azure-Projekt verfügen, für das voraussichtlich jeden Monat Azure Services (auf TPID-Ebene) im Wert von mindestens 5.000 US-Dollar (oder dem entsprechenden Betrag in der Landeswährung) genutzt werden. Unabhängig vom Vertriebskanal und Lizenzmodell sind alle Geschäftskunden und Behörden zur Nutzung von FastTrack berechtigt, sofern sie die Kriterien erfüllen.
  • Der FastTrack-Dienst steht den Kunden nach dem Kauf zur Verfügung, sodass ein aktives, kostenpflichtiges Azure-Abonnement vorausgesetzt wird.
  • Kunden dürfen nicht direkt durch einen Microsoft Cloud-Lösungsarchitekten unterstützt werden.
Dynamics 365 for Customer Engagement
  • 250 kombinierte Benutzerabonnementlizenzen für berechtigte Anwendungen oder Pläne
Dynamics 365 for Finance and Operations
  • Essentials: 20–149 kombinierte Benutzerabonnementlizenzen für berechtigte Anwendungen oder Pläne (oder gleichwertige Lizenzen)
  • Full User: Mindestens 150 kombinierte Benutzerabonnementlizenzen für berechtigte Anwendungen oder Pläne (oder gleichwertige Lizenzen)
FastTrack for Dynamics 365 setzt voraus, dass der Kunde von einem Partner oder Microsoft-Ansprechpartner vor Ort benannt wird. Weitere Informationen zur Lizenzanzahl und zu Editionen finden Sie auf dieser Seite:
Hinweis: Seit dem 1. September 2017 müssen neue Kunden, die ihre Daten mit FastTrack-Services migrieren wollen, über 500 statt wie zuvor 150 Lizenzen verfügen. Für Kunden, die Microsoft 365 vor dem 1. September 2017 gekauft haben, gilt weiterhin die Mindestanforderung von 150 Lizenzen.
 

FastTrack wird in allen Märkten angeboten.

Das FastTrack-Team bietet Remotesupport in den folgenden 12 Sprachen: Chinesisch vereinfacht (Mandarin-Dialekt), Chinese traditionell (Mandarin-Dialekt), Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch (Brasilien), Spanisch, Thailändisch und Vietnamesisch.

FastTrack.microsoft.com wird in den folgenden 27 Sprachen angeboten: Chinesisch vereinfacht, Chinesisch traditionell, Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Malaiisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Portugiesisch (Brasilien), Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Thailändisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch und Vietnamesisch. Dies umfasst auch die Möglichkeit, einen Erfolgsplan in der gewählten Sprache zu erstellen. Allerdings kann ein Plan, der ursprünglich in einer Landessprache verfasst wurde, nicht automatisch auf eine andere Sprache umgestellt werden.

Das FastTrack-Team führt regelmäßige Updates durch, um der Website neue Funktionen und Ressourcen hinzuzufügen. Bis neue Funktionen/Ressourcen in andere Sprachen übersetzt werden, können ein bis drei Monate vergehen. In der Zwischenzeit sind neue Funktionen/Ressourcen in Englisch verfügbar. Bis die Übersetzung abgeschlossen ist, können manche Seiten daher Inhalte in der gewählten Sprache und in Englisch enthalten.

FastTrack for Desktop App Assure

|

Der Desktop App Assure-Dienst bietet Kunden, die zu Windows 10 und Office 365 ProPlus migrieren und Updates beziehen, Remoteunterstützung zur Behebung anerkannter Kompatibilitätsprobleme bei folgenden Anwendungen:

  • Vom Kunden entwickelte Branchenanwendungen (einschließlich Desktop- und Webanwendungen)
  • Von unabhängigen Softwareherstellern (ISVs) entwickelte, kommerzielle Anwendungen
  • Unter Windows 10 unterstützte Microsoft-Produkte und -Dienste – z. B. bei Kompatibilitätsproblemen mit Add-Ins, die von Office-Clients mit unbefristeter Lizenz zu Office 365 ProPlus unter Windows 10 migriert werden

Während der Zusammenarbeit mit dem FastTrack-Team begleitet ein App Assure Manager den Kunden durch die Migration zu Windows 10 und Office 365 ProPlus sowie bei der Installation von Windows 10- und Office 365 ProPlus-Updates, die der Kunde im Rahmen des halbjährlichen Kanals bezieht. Sofern ein anerkanntes Problem vorliegt, beauftragt der App Assure Manager einen qualifizierten Microsoft-Techniker, der den Kunden bei der Diagnose und Behebung von Kompatibilitätsproblemen unterstützt. Berechtigte Abonnenten können den Dienst kostenlos nutzen.

Windows 10 bietet bisher unerreichte Kompatibilität und ist mit weltweit über 500 Millionen Windows 10-Benutzern das am schnellsten etablierte und meistverwendete Computerbetriebssystem in der Windows-Geschichte. 99 % der Windows 7-Anwendungen laufen unter Windows 10 (wie Windows-Telemetriedaten belegen) und machen kostspielige Tests weitestgehend überflüssig. Auch die mit dem Office Readiness Toolkit ermittelten Daten bestätigen eine ähnlich hohe Kompatibilität bei Office-Migrationen. Trotzdem wissen wir, dass sich viele Kunden und ISVs Sorgen um die Anwendungskompatibilität unter Windows 10 und Office 365 ProPlus machen – was einer zügigen Bereitstellung im Weg steht. Mit dem Desktop App Assure-Dienst wollen wir erreichen, dass Kunden und ISVs den Umstieg auf Windows 10 und Office 365 ProPlus nahtlos vollziehen und bei Problemen mit der Anwendungskompatibilität auf direkte Unterstützung von Microsoft vertrauen können. Mit diesem Dienst beschleunigen unsere Kunden die Bereitstellung und Einführung von Windows 10 und Office 365 ProPlus und bleiben langfristig auf dem neuesten Stand.

Das Risiko der Anwendungskompatibilität – und Unsicherheiten bei der Problemerkennung – können eine ohnehin zögerliche Kundenbereitstellung nahezu vollkommen lahmlegen. Dieses Programm stärkt das Vertrauen und stellt sicher, dass Kunden im seltenen Fall eines Kompatibilitätsproblems auf sofortige Unterstützung durch Microsoft zählen können.

Wie alle FastTrack-Angebote wird Desktop App Assure berechtigten Abonnenten (mehr als 150 Arbeitsplätze) ohne Aufpreis zur Verfügung gestellt.

Ja, unsere Aussagen sind wahr. Wir können dieses Programm anbieten, weil nur sehr wenige Anwendungen tatsächlich Kompatibilitätsprobleme verursachen. Deshalb sind wir in der Lage und fest entschlossen, unsere Kunden bei der Behebung eventueller Probleme zu unterstützen. Stand heute haben sich unsere bisherigen Bemühungen für Windows 10 bereits ausgezahlt, da Probleme mit der Anwendungskompatibilität sehr selten vorkommen.

Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch (Brasilien) und Spanisch

Kunden mit einem berechtigten Abonnement von Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education (mehr als 150 Arbeitsplätze) können Desktop App Assure ohne Aufpreis nutzen. Geschäftskunden, Bildungseinrichtungen und öffentliche Einrichtungen mit mindestens 150 Lizenzen für Microsoft 365 E3/E5/A3/A5, Windows 10 E3/E5/A3/A5 oder Windows 10 Enterprise mit Software Assurance oder ISVs, die kommerzielle Windows 10-Anwendungen entwickeln, erhalten auf Antrag ggf. ebenfalls Unterstützung. Kunden und ISVs müssen zu einer Version von Windows 10 und Office 365 ProPlus oder zu einer unbefristeten Office-Version migrieren, für die aktuell Updates veröffentlicht werden (einschließlich Long-Term Servicing Branch).

Nein. Die Berechtigung basiert auf Windows 10-Lizenzen. Dennoch bieten wir Unterstützung auch bei Kompatibilitätsproblemen mit Office 365 ProPlus, die durch den Umstieg auf Windows 10 oder ein Office-Update verursacht werden. In diesem Fall wird (i) eine unterstützte Version von Office 365 Pro Plus oder (ii) eine unbefristete Office-Version im regulären Support vorausgesetzt.

 

Maßgeblich für die Berechtigung sind mindestens 150 Lizenzen der folgenden Versionen:

  • Windows 10 E3/E5
  • Windows 10 Education A3/A5
  • Windows 10 Enterprise mit Software Assurance
  • Microsoft 365 E3/E5
  • Microsoft 365 Education A3/A5

Ja, der öffentliche Sektor, Bundesbehörden und das Verteidigungsministerium können den Dienst nutzen. Die Anforderungen und Vorgehensweisen in Desktop App Assure sind immer gleich. Supportanfragen sind an https://aka.ms/DesktopAppAssureRequest zu richten.

Desktop App Assure unterstützt Office 365 ProPlus, Office 2016 und Office 2019, die sich im regulären Support befinden, unter Windows 10.

Das Microsoft Trust Center ist Ihre zentrale Anlaufstelle für ausführliche Informationen rund um Sicherheit, Datenschutz, Compliance und Transparenz – https://www.microsoft.com/trustcenter/.

Im Folgenden erläutern wir den Support für von Kunden entwickelte Anwendungen (Branchenanwendungen) und von unabhängigen Softwareherstellern entwickelte Anwendungen.

 

Von Kunden entwickelte Anwendungen (Branchenanwendungen):

  • Diagnose von Anwendungen, um die Problemursache und eine Lösung zu finden – Falls kundenseitiger Quellcode verfügbar ist, arbeiten Microsoft-Techniker mit dem Anwendungsentwickler zusammen, um Codeanpassungen vorzuschlagen. Der Kunde ist dafür zuständig, die Empfehlungen in seinem Quellcode umzusetzen.
  • Shim-Erweiterung und Packen von Anwendungen, um Kompatibilitätsprobleme zu beheben
  • Beheben von Kompatibilitätsproblemen, die durch Windows 10-Regressionen verursacht werden

 

Von unabhängigen Softwareherstellern (ISVs) entwickelte Anwendungen:

  • Diagnose von Anwendungen, um die Problemursache und eine Lösung zu finden sowie Zusammenarbeit mit ISVs, um Anwendungsprobleme zu beheben
  • Beheben von Kompatibilitätsproblemen, die durch Windows 10-Regressionen verursacht werden
  • Zusammenarbeit mit ISVs, um den Umstieg auf Windows 10 zu erleichtern und Windows 10-Supporterklärungen abzusichern

Ja, Office-Add-Ins von ISVs sind durch den Desktop App Assure-Dienst abgedeckt.

Nein. Kunden können unbegrenzt viele Anwendungen einreichen. Wir bitten jedoch darum, die wichtigsten Anwendungen von Anfang an zu priorisieren.

Der Desktop App Assure-Dienst unterstützt Paketdateien jeden Typs.

Nein. Anwendungen werden vom Desktop App Assure-Team nur dann in ein anderes Format umgepackt, wenn zuvor ein Kompatibilitätsproblem mit Windows 10 behoben wurde. Dieser Service wird von einigen qualifizierten Microsoft-Partnern angeboten.

Wenn wir ein Problem mit einer Kundenanwendung beheben, können wir die Anwendung in eines der folgenden Formate umpacken: APPX, App-V, MSI, EXE und MSIX (sofern verfügbar).

Kunden müssen zu einer Windows 10-Version migrieren, für die aktuell Serviceupdates veröffentlicht werden. Weitere Informationen zu Windows 10-Versionen finden Sie hier.

In den folgenden Fällen wird keine Anwendungsbereitschaft unterstützt:

  • Inventarisieren und Testen von Anwendungen, um die Kompatibilität unter Windows 10 zu evaluieren. Informieren Sie sich unter Modern Desktop Assessment darüber, wo Sie Unterstützung für die Inventarisierung und Evaluierung Ihrer Anwendungen erhalten.
  • Evaluieren der Kompatibilitäts- und Supporterklärungen vorhandener ISV-Anwendungen für Windows 10 – Eine Liste der Softwarelösungen, die unter Windows 10 und Office 365 ProPlus unterstützt oder integriert werden, finden Sie unter Ready for Windows.
  • Anpassen von Kundenanwendungen auf Codeebene (Microsoft bietet Entwicklern jedoch Beratung an, sofern Quellcode und Ressourcen verfügbar sind)

Office-Add-Ins und VBA-Makros werden durch Desktop App Assure abgedeckt.

Kunden können Unterstützung anfordern, indem sie sich bei FastTrack anmelden und eine Desktop App Assure-Serviceanfrage stellen.

 

ISVs melden sich ebenfalls bei FastTrack an, navigieren zur Registerkarte "Services" und wählen aus der Liste der verfügbaren Services "Desktop App Assure" aus. Im Anfordererbereich geben ISVs an, dass sie kommerziell tätig sind und Unterstützung für eine Drittanbieteranwendung wünschen und nicht im Auftrag eines Kunden handeln.

Über den folgenden Link finden Sie einen Partner, der Sie bei Ihrem Modern Desktop Assessment unterstützt. Das Programm steht bis zum 30. Juni 2019 zur Verfügung: https://aka.ms/mdacustomerform.

 

Windows Analytics umfasst verschiedene Lösungen, die Kunden umfassende Daten über den Zustand der Geräte in ihrer Umgebung liefern. Windows Analytics-Upgradebereitschaft bietet Tools für die durchgehende Planung und Verwaltung des Upgradeprozesses, damit Kunden neue Windows-Versionen schneller nutzen können. Die Upgradebereitschaft erleichtert nicht nur einfache Upgrades von Windows 7 und Windows 8.1 auf Windows 10, sondern auch Windows 10-Upgrades im Rahmen des Windows as a Service (WaaS)-Modells. Das Office Readiness Toolkit bietet genau diese Funktionen für Office 365 ProPlus an.

Über die Microsoft-Website Ready for Windows Directory finden und erwerben Kunden ganz einfach Businesslösungen, die mit Windows 10 kompatibel sind und unter diesem Betriebssystem unterstützt werden. Dort haben wir Microsoft-Anwendungsdaten von Hundertausenden geschäftlich genutzten Windows 10-Geräten für Sie zusammengefasst, um das ganze Anwendungsumfeld zu beleuchten und Kunden die sichere Planung von Windows 10-Upgrades zu erleichtern. ISVs können ihre Windows 10-kompatiblen, kommerziellen Anwendungen auch im Microsoft Ready for Windows-Verzeichnis präsentieren, um die Marktpräsenz zu steigern. Um eine Lösung anzubieten, verfasst und veröffentlicht ein ISV zunächst eine Supporterklärung für Windows 10 auf seiner Website, die Microsoft verlinken kann, und stellt dann einen Antrag auf Zulassung. Nachdem die Lösung von Microsoft geprüft und zugelassen wurde, wird sie in das Verzeichnis aufgenommen und ist für jeden sichtbar, der sich für Windows-Softwareanbieter interessiert.

Das Microsoft Security Update Validation Program (SUVP) bietet frühzeitigen Zugriff auf Microsoft-Sicherheitsupdates (bis zu drei Wochen vor der offiziellen Freigabe), um Validierungs- und Interoperabilitätstests durchzuführen.

Ja, ISVs, die Kompatibilitätsprobleme mit Windows 10 und Office 365 ProPlus (einschließlich Windows 10-Vorgängerversionen) haben, können über den Desktop App Assure-Dienst Unterstützung anfordern.

Es gibt keine Beschränkung hinsichtlich der Anzahl von Anwendungen für Desktop App Assure-Supportanfragen.

Weitere Informationen zur Anwendungskompatibilität unter Windows 10 finden Sie unter https://developer.microsoft.com/windows/desktop/app-compatibility

 

Weitere Infoquellen

Desktop App Assure ist ein kostenloser Dienst zur Sicherstellung der Anwendungsbereitschaft, der eine bzw. eine Kombination der folgenden Diagnose- und Problembehandlungsmethoden umfasst:

  1. Microsoft bietet dem Kunden Remoteunterstützung bei der Bereitstellung von Diagnose- und Problembehebungstools, um Anwendungsfehler zu protokollieren. Ähnlich wie bei einem normalen Supportvertrag analysiert Microsoft die Ergebnisse und macht Vorschläge zur Behebung von Problemen.
  2. Der Kunde stellt Microsoft den Installer zur Verfügung, der von Microsoft in einer Microsoft-Laborumgebung getestet wird, in der auch unsere Diagnose- und Problembehandlungstools laufen.
  3. Der Kunde gewährt Microsoft-Technikern über ein VPN Zugriff auf eine Testumgebung. Microsoft stellt unsere Diagnose- und Problembehandlungstools bereit und führt die Problembehandlung innerhalb der Kundenumgebung durch.

Nachdem ein Kunde eine Supportanfrage eingereicht hat, setzt sich ein Desktop App Assure Manager binnen 24 Stunden mit dem Kunden in Verbindung. Die Dauer der Diagnose und Problembehandlung kann erheblich abweichen und hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Komplexität des Problems
  • Reaktionsschnelligkeit unabhängiger Softwarehersteller
  • Verfügbarkeit eines Ansprechpartners beim Kunden, der Anwendungsdetails an Microsoft übermittelt
  • Modell zur Durchführung des Supports (VPN oder Microsoft Labs)

Abhängig von diesen Faktoren entscheiden wir, ob die Grundlage für eine Vereinbarung zum Servicelevel gegeben ist und teilen dem Kunden die geschätzte Antwortzeit mit, sobald wir mehr Angaben zu seinem Anliegen haben.

Das Desktop App Assure-Serviceteam umfasst verschiedene Supportstufen und wird weltweit in nahezu jeder Region angeboten. Unser Team ist montags bis freitags zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar.

Desktop App Assure Manager sind FastTrack-Experten, die individuell für einen Kunden zuständig sind. Sie kümmern sich um alle Anwendungsanpassungen des betreffenden Kunden und vermitteln einen qualifizierten Techniker zur Behebung des vorliegenden Kompatibilitätsproblems. Die Zusammenarbeit kann sich über mehrere Anforderungen, mehrere Anwendungen und mehrere Technikerteams erstrecken. Das Ziel ist eine nahtlose Erfahrung, ohne dass der Kunde sein Anliegen – z. B. ein geplantes Upgrade, ein Problem mit der Anwendungskompatibilität oder den Umstieg auf Windows 10 und Office 365 ProPlus – ständig neu erläutern muss.

Der Prozess zur Sicherstellung der Anwendungskompatibilität beginnt in der Regel mit der Diagnose der Fehlerursache. Anschießend werden die Schritte zur Behebung des Problems ermittelt. Am häufigsten werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Aktualisieren der ISV-Anwendungen auf eine unterstützte Version der Anwendung
  • Implementieren bereits verfügbarer Hotfixes
  • Anpassen des Anwendungscodes
  • Kompatibilitätserweiterung durch Shims
  • Bugfixes für das Windows-Betriebssystem

Als eine Art Stellvertreter fügt ein Shim Funktionen hinzu, die das Verhalten vorhandener Software erweitern. Dies wirkt sich auf die Interaktion zwischen Anwendung und Betriebssystem aus, ohne dass die Anwendungssoftware angepasst wird. Shims werden in einer zentralen Bibliothek veröffentlicht, wo sie allen Kunden zur Behebung von Anwendungsproblemen zur Verfügung stehen.

FastTrack für Microsoft 365

|

FastTrack für Microsoft 365 bietet IT-Experten individuelle Unterstützung für das Onboarding und die Einführung von Microsoft 365 einschließlich Zugriff auf Expertenwissen, Best Practices, Werkzeuge und Ressourcen von Microsoft. Kunden mit berechtigten Microsoft 365-Abonnements können FastTrack-Unterstützung auch nutzen, um Datenmigration, erfolgreiche Teamarbeit und Schutz vor Internetgefahren zu implementieren sowie Geräte und Anwendungen auf dem neuesten Stand zu halten.

Melden Sie sich bei http://microsoft.com/fasttrack an, und rufen Sie Ihr Kundendashboard auf, um Ihre Microsoft 365 FastTrack-Projekte im Blick zu behalten. Das Dashboard, das Microsoft-Nutzern und -Partnern zur Verfügung steht, bietet Kunden Orientierung für die aktuelle Phase der Einführung.

Wie alle anderen Kunden können auch Kunden aus dem Bildungsbereich das digitale Onlineangebot auf "fasttrack.microsoft.com" nutzen. Weitere Informationen zu den Anspruchsvoraussetzungen finden Sie in der Beschreibung des FastTrack-Abonnementdiensts. Unterstützung für die Datenmigration wird nur für (kostenpflichtige) Lizenzen von Lehrkräften und Mitarbeitern, aber nicht für kostenlose Studentenlizenzen gewährt. FastTrack kann Kunden auch an Education-Experten verweisen. Stellen Sie eine spezielle Unterstützungsanfrage für Education-Kunden, um an einen Experten vermittelt zu werden.

FastTrack for Azure

|

FastTrack for Azure wird derzeit für berechtigte Azure-Kunden in Australien, Kanada, Neuseeland, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten oder Westeuropa angeboten (Bereitstellung nur in Englisch).

Kunden müssen die folgenden Kriterien erfüllen:
– Sie müssen in Australien, Kanada, Neuseeland, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten oder in Westeuropa ansässig sein (Service nur in englischer Sprache).
– Sie müssen über ein Azure-Projekt verfügen, für das voraussichtlich jeden Monat Azure Services im Wert von mindestens 5.000 US-Dollar (oder dem entsprechenden Betrag in der Landeswährung) genutzt werden.
– Sie benötigen ein aktives, kostenpflichtiges Azure-Abonnement.
– Sie werden nicht direkt von einem Microsoft Cloud-Lösungsarchitekten unterstützt.
– Sie müssen alle Voraussetzungen für die Bereitstellung einer von FastTrack unterstützten Azure-Lösung erfüllen wie in der FastTrack for Azure-Roadmap angegeben.

Die Länge des Projekts richtet sich nach den individuellen Anforderungen. Berechtigte Kunden können FastTrack for Azure-Ressourcen für eine oder mehrere unterstützte Azure-Lösungen (wie in der Roadmap angegeben) in Anspruch nehmen.

Nein. Mit FastTrack for Azure erhalten Kunden Remoteunterstützung für die Einrichtung, Konfiguration, Entwicklung und Umsetzung von Azure-Lösungen. Für berechtigte Kunden ist dieser Dienst kostenlos.

Ist-Analyse: Sie identifizieren die wichtigsten Beteiligten, legen Ziele oder Visionen für die Problemlösung fest und bewerten Architekturanforderungen.
Lösungsvorbereitung: Sie erlernen die Grundlagen der Anwendungsentwicklung, bewerten die Architektur von Anwendungen und Lösungen und erhalten Anleitungen und Werkzeuge für Machbarkeitsnachweise während der produktiven Phase.
Kontinuierliche Partnerschaft: Azure-Experten und/oder Programm-Manager überzeugen sich regelmäßig davon, dass die Bereitstellung nach Plan läuft und helfen Ihnen bei der Beseitigung von Hindernissen – ganz gleich, ob diese bei Ihnen (interne Ressourcen) oder bei Ihrem Azure-Partner auftreten.

Nein, FastTrack for Azure-Projekte basieren auf Remoteunterstützung.

Ja. FastTrack for Azure steht berechtigten Kunden sowohl in der kommerziellen Azure-Cloud als auch in der Azure Government-Cloud zur Verfügung.

Wenn Sie bereits mit einem Partner, Microsoft Consulting Services oder Premier Services zusammenarbeiten, stellt das FastTrack-Team sicher, dass beide Seiten über die notwendigen Ressourcen verfügen, um Azure-Lösungen erfolgreich bereitzustellen. Wenn Sie noch nicht mit einem Partner kooperieren, können wir Ihnen einen FastTrack for Azure-Partner vermitteln, der Sie bei der Bereitstellung unterstützt.

FastTrack for Azure bietet Kunden Ressourcen, Werkzeuge und Expertenwissen (Azure-Experten und Partner), um Sie bei der Bereitstellung produktiver Azure-Lösungen zu unterstützen, für die voraussichtlich jeden Monat Azure Services im Wert von 5.000 US-Dollar (oder dem entsprechenden Betrag in der Landeswährung) genutzt werden. Activate Azure umfasst einen 4-tägigen Vor-Ort-Einsatz durch einen Microsoft Services Engineer. Ziel ist es, mithilfe von Machbarkeitsnachweisen einen ersten, funktionierenden Azure-Workload bereitzustellen. Kunden, die für FastTrack for Azure berechtigt sind, sollten die Activate Azure-Phase bereits abgeschlossen haben. Ermitteln Sie gemeinsam mit Ihrem Kundenteam, welches Programm für Ihre Anforderungen am besten geeignet ist.

Weitere Informationen zu den Neuerungen und Ankündigungen finden Sie in der Roadmap für FastTrack for Azure. Abonnieren Sie Benachrichtigungen, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

FastTrack für Dynamics 365

|

Das FastTrack-Projekt wird remote von FastTrack-Experten und -Architekten in Ihrer Zeitzone unterstützt, die einem größeren Dynamics 365-Expertenteam angehören. Die Services werden im Wesentlichen wie folgt erbracht:

Technischer Austausch: Individuell abgestimmte, technische Briefings zu ausgewählten Themen helfen den Kunden, den Nutzen der Lösung zu optimieren und häufig auftretende Probleme zu lösen. Häufige Themen sind Datenmigration, Lösungsentwicklung und Mandantenverwaltung.

Workshops: In interaktiven Sitzungen vermitteln wir Best Practices und Empfehlungen, die auf den Kontext und die individuellen Anforderungen von Kundenprojekten abgestimmt sind.

Kontinuierliche Abstimmung: Regelmäßige Besprechungen mit Kunden und Partnern sorgen dafür, den Status und Fortschritt von Projekten im Blick zu behalten sowie Probleme zu erkennen und zeitnah zu beheben.

Die Einbindung der Partner ist entscheidend für den Kundenerfolg. Außerdem bietet das FastTrack-Programm Partnern attraktive Geschäftschancen. Partner können ihre Kundenprojekte optimieren, indem sie Best Practices und Empfehlungen des FastTrack-Expertenteams umsetzen. So können sie die Bereitstellung beschleunigen und einen nahtlosen Umstieg auf Dynamics 365 sicherstellen.

Als Partner können Sie Ihr Leistungsangebot durch Echtzeit-Unterstützung von Microsoft ausbauen und die Zufriedenheit der Kunden durch vorhersagbare und wiederholbare Cloudbereitstellungen steigern. Mit der Teilnahme am FastTrack-Programm stärken Sie Ihre Kundenbeziehungen, da sie sich ganz auf Ihre wertschöpfenden Services konzentrieren können.

Die FastTrack-Inhalte und -Sitzungen sind auf Englisch. Im weiteren Verlauf des Programms werden wir prüfen, ob wir weitere Sprachen hinzufügen.

Berechtigte SKUs, Apps oder Pläne:
• Dynamics 365 for Sales
• Dynamics 365 for Field Service
• Dynamics 365 for Customer Service
• Dynamics 365 for Project Service Automation
• Dynamics 365 Customer Engagement Plan
• Dynamics 365 Plan


Mindestanzahl von Lizenzen:
• 250 kombinierte Benutzerabonnementlizenzen* für berechtige Anwendungen und/oder Pläne. Das Ziel ist es, Apps zur Automatisierung von Vertrieb, Kundendienst, Kundenbetreuung und Projektsupport zu implementieren.

*Die Services umfassen technischen Austausch, Workshops, regelmäßige Abstimmung und Unterstützung durch einen FastTrack-Experten.

Berechtigte SKUs, Apps oder Pläne:
• Dynamics 365 Unified Operations Plan
• Dynamics 365 Plan* (mit dem Plan zur Implementierung der Operations-App)

Mindestanzahl von Lizenzen:
• Mindestens 150 kombinierte Benutzerabonnementlizenzen für berechtigte Apps und/oder Pläne und/oder gleichwertige Lizenzen* für Full Services**
• 20–149 kombinierte Benutzerabonnementlizenzen für berechtigte Apps und/oder Pläne und/oder gleichwertige Lizenzen* für Essential Services***

* 2,5 Benutzerabonnementlizenzen für Geräte entsprechen 1 Benutzerabonnementlizenz für Dynamics 365 for Finance and Operations.
**Full Services umfassen den technischen Austausch, Workshops, regelmäßige Abstimmung und Unterstützung durch einen FastTrack-Experten.
*** Essential Services umfassen den technischen Austausch und einen Milestone-Workshop vor dem Go-live.

Starten Sie heute durch

Melden Sie sich jetzt bei FastTrack an.