Microsoft Teams begleitet Sie nicht nur am Arbeitsplatz. Über die Teams-App bleiben Sie auch privat mit den wichtigsten Menschen verbunden. Die neuen Funktionen gibt es jetzt als Preview.


Erfolgreich chatten

Microsoft Teams ist mehr als nur eine Chatanwendung. An einem Ort können Sie nun per Video telefonieren, Aufgaben verteilen, Kalender bearbeiten, GIFs versenden oder einen Gruppenchat mit Freunden starten, die die App noch nicht heruntergeladen haben.1Außerdem haben Sie im Gruppenchat direkten Zugriff auf Ihren Cloudspeicher.2

  • Planen Sie Gruppentermine, und tragen Sie sie in Ihren persönlichen Kalender in Teams oder auf Ihrem Gerät ein.
  • Beginnen Sie einen Gruppenchat mit Freunden, auch wenn Ihre Chatpartner Teams nicht auf dem Smartphone installiert haben.
  • Erstellen und verteilen Sie Aufgaben, und verfolgen Sie bequem den Fortschritt.
  • Wandeln Sie Einzel- oder Gruppenchats sofort in einen Audio- oder Videoanruf um.
A GIF of a tablet displaying a text chat in Teams, next to a mobile phone showing a separate Teams chat starting a call.
A GIF of a tablet displaying a text chat in Teams, next to a mobile phone showing a separate Teams chat starting a call.

Immer gut informiert

Microsoft Teams bringt Gruppenkalender, Aktivitäten und gemeinsame Aufgaben an einem Ort zusammen.2. Damit alle auf demselben Stand sind, stehen Veranstaltungen, Fotos und Videos durchgehend im Gruppenchat zur Verfügung.

  • Über das Dashboard sind gemeinsame Inhalte in jedem Gruppenchat nur einen Klick entfernt: Aufgaben, anstehende Veranstaltungen, Fotos und Dateien. So finden Sie alles an einem Ort.
A GIF showing the ease of switching between functions and conversations in Teams on mobile.
A GIF showing the ease of switching between functions and conversations in Teams on mobile.

Besser im Team

Dokumente teilen, Projekte gemeinsam angehen, die Familienkasse verwalten oder Hausaufgaben betreuen – all dies erledigen Sie bequem in Word, Excel und PowerPoint. Alle Ihre Daten werden sicher in der Cloud gespeichert und sind von jedem Gerät abrufbar.

  • Teilen Sie Word-, Excel- oder PowerPoint-Dateien direkt im Chat.
  • Laden Sie Dateien entweder gleich vom Smartphone oder PC in den Chat, oder holen Sie Dateien aus Ihrem persönlichen OneDrive-Cloudspeicher.2
An animation of a mobile device displaying the Microsoft Teams app. The animation shows how to change between personal and work accounts.
An animation of a mobile device displaying the Microsoft Teams app. The animation shows how to change between personal and work accounts.

Standort und mehr teilen

Durch die Standortübermittlung bleiben Sie entspannt, auch wenn ein Familienmitglied einmal später nach Hause kommt.3 Darüber hinaus lassen sich vertrauliche Informationen im Tresor sicher aufbewahren und in Microsoft Teams mit anderen teilen.2

  • Teilen Sie Ihren Standort live in jedem Einzel- oder Gruppenchat.
  • Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn Ihre Liebsten an einem bestimmten Ort ankommen oder wieder aufbrechen.
  • Bewahren Sie vertrauliche Informationen wie Kennwörter oder Anmeldeinformationen an einem sicheren Ort auf, der durch Authentifizierung geschützt ist.
Two mobile devices displaying the Microsoft Teams app, one shows the locations of various team members, one shows options for protecting items in a Safe. There is also a cup of coffee and a set of keys.
Two mobile devices displaying the Microsoft Teams app, one shows the locations of various team members, one shows options for protecting items in a Safe. There is also a cup of coffee and a set of keys.

Für Ihr Mobilgerät: die kostenlose Microsoft Teams-App

Wie wird Ihre E-Mail-Adresse verwendet?

Placeholder with grey background and dimension watermark without any imagery Microsoft verwendet Ihre E-Mail-Adresse nur für diese einmalige Transaktion.

Häufig gestellte Fragen

|

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die persönlichen Funktionen in Teams zu nutzen: 

 

Auf dem Desktop: 

  • Wenn Sie zurzeit die Teams-Desktopanwendung am Arbeitsplatz verwenden, klicken Sie oben rechts auf Ihr Profilfoto, und wählen Sie "Persönliches Konto hinzufügen" aus. Falls die Option nicht angezeigt wird, kommen zwei Möglichkeiten in Frage: Entweder Ihre App muss noch aktualisiert werden, oder Ihr IT-Administrator muss die App noch unternehmensweit bereitstellen. Sobald Sie angemeldet sind, öffnet sich ein neues Teams-Fenster mit Ihren persönlichen Chats und Gruppen. So können Sie bequem zwischen privaten und geschäftlichen Konten wechseln. 
  • Wenn Sie nicht mit der Teams-Desktopanwendung arbeiten, laden Sie einfach die Anwendung auf Ihren PC oder Mac herunter. Melden Sie sich dann mit Ihrem persönlichen Microsoft-Konto an, oder erstellen Sie ein neues Konto – und schon kann's losgehen. 

 

Im Web: 

  • Um die persönlichen Teams-Funktionen im Webbrowser zu verwenden, klicken Sie einfach auf diesen Link. Anschließend müssen Sie sich nur noch mit Ihrem persönlichen Microsoft-Konto anmelden oder ein neues Konto anlegen. 

 

Auf dem Mobilgerät: 

  • Wenn Sie zurzeit die mobile Teams-App am Arbeitsplatz verwenden, klicken Sie einfach oben links im Display auf die drei Striche, und wählen Sie "Konto hinzufügen" aus. Melden Sie sich dann mit Ihrem persönlichen Microsoft-Konto an, oder erstellen Sie ein neues Konto. Sobald Sie angemeldet sind, können Sie im Menü bequem zwischen Ihrem persönlichen und geschäftlichen Konto wechseln. 
  • Wenn Sie Teams noch nicht verwenden, laden Sie einfach die mobile App aus dem App Store auf Ihr iOS- oder Android-Smartphone herunter. Melden Sie sich dann mit Ihrem persönlichen Microsoft-Konto an, oder erstellen Sie ein neues Konto. 

Alle oben genannten Funktionen können Sie als Preview in der mobilen Teams-App unter iOS und Android nutzen, wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Konto anmelden. Auf dem Desktop (PC und Mac) und im Web stehen folgende Funktionen als Preview zur Verfügung: Einzel- und Gruppenchats, Videoanrufe, Teilen lokaler Dateien und Planen von Onlinebesprechungen. Auf einige Funktionen müssen Desktop- und Webnutzer noch etwas warten: Dashboard, Senden/Empfangen von Chatnachrichten als SMS, Standortübermittlung, Aufgaben, Teilen von Clouddateien und Gruppenkalender.

Auch wenn Ihre Kontakte die Microsoft Teams-App nicht auf ihrem Smartphone installiert haben, können Sie sie zu einem Gruppenchat einladen. Die Teilnahme ist nämlich auch über eine Telefonnummer möglich. Wenn Teams nicht installiert wurde, lassen sich Nachrichten im Gruppenchat weiterhin als SMS senden und empfangen. Diese Funktion kann nur in Gruppenchats mit zwei oder mehr Teilnehmern verwendet werden und steht vorerst nur Kunden in den USA und Kanada zur Verfügung. Allerdings unterstützt der SMS-Dienst nur Textnachrichten und nicht die vollumfänglichen Medieninhalte wie Fotos, Videos und Standorte. Mehr über diese Funktion erfahren.

Die neuen Funktionen stehen als Preview auf allen Plattformen und in allen Ländern außer China zur Verfügung. Das Senden und Empfangen von Chatnachrichten als SMS ist nur in den USA und Kanada möglich.

Um die neuen Funktionen nutzen zu können, benötigen Sie mindestens die iOS-Version 2.0.13 oder die Android-Version 1416/1.0.0.2020061702. Für den Desktop müssen Sie den aktuellen Build herunterladen oder das neueste Update der Microsoft Teams-App installieren.

Um sich zu registrieren, benötigen Sie nur ein Microsoft-Konto. Wenn Sie Skype, OneDrive, Outlook.com oder Xbox Live nutzen, verfügen Sie bereits über ein Microsoft-Konto. Falls Sie kein Microsoft-Konto haben, können Sie sich über Ihre Telefonnummer registrieren. Mehr erfahren.

Zurzeit benötigen Sie kein Microsoft 365-Abonnement, um die Funktionen in Microsoft Teams zu nutzen.

Die neuen Funktionen in der Microsoft Teams-App stehen Ihnen kostenlos für den persönlichen Gebrauch zur Verfügung.

Besuchen Sie unsere Supportwebsite, um sich über die neuen Funktionen in Teams zu informieren.

1. Diese Funktion steht vorerst nur Kunden in den USA und Kanada als Preview zur Verfügung und kann nur in Gruppenchats mit zwei oder mehr Teilnehmern verwendet werden. Es gelten die Standardgebühren für SMS.
2. Die mobile App und die Desktopanwendung haben unterschiedliche Funktionen. Ausführliche Informationen finden Sie in den häufig gestellten Fragen.
3. Die Standortübermittlung muss aktiviert und eingeschaltet sein.