Microsoft StaffHub ist hier!

Rund um die Welt arbeiten ca. 500 Millionen Menschen in Service und Produktion – in Einzelhandelsgeschäften, Hotels, Restaurants, Fertigungsbetrieben und anderen Dienstleistungsbranchen. Diese Mitarbeiter haben normalerweise kein eigenes Büro, keinen eigenen Schreibtisch oder Computer, und das erschwert den Zugriff auf und die Freigabe von Informationen, die für den Arbeitstag wichtig sind. Allzu oft verlassen sich diese Mitarbeiter auf manuelle Verfahren und veraltete Werkzeuge – umständliches Erstellen und Drucken von Terminplänen auf Papier, Pinnwände, die übersät sind mit Notizen, und eine Masse an Telefonaten und Textnachrichten zur Abdeckung von Schichten. Microsoft StaffHub kann dabei helfen.

Wir freuen uns, die weltweite allgemeine Verfügbarkeit von Microsoft StaffHub ankündigen zu können, einer neuen Anwendung für Office 365, die Mitarbeitern bei der Bewältigung ihres Arbeitstags helfen soll – mit Terminplanung, Informationsfreigabe und der Möglichkeit zum Verbinden mit anderen arbeitsbezogenen Apps und Ressourcen.

Zeitplanverwaltung

Über Microsoft StaffHub können Manager Schichtpläne für ihr Team problemlos erstellen, aktualisieren und verwalten und so einen arbeitsintensiven Prozess rationalisieren.

Mitarbeiter haben Zugriff auf alle ihre Schichtinformationen – einschließlich der Möglichkeit zum mühelosen Schichttausch mit anderen direkt aus der mobilen Microsoft StaffHub-App. Vorbei die Zeiten, in denen man vom Arbeitsplatz in den Pausenraum gehen musste, um einen Blick auf die Pinnwand zu werfen!

Manager erstellen, aktualisieren und verwalten Schichtpläne für das Team.

Mitarbeiter sehen ihre anstehenden Schichten auf einen Blick auf ihrem mobilen Gerät und können einen Schichttausch mit einem anderen Mitarbeiter erbitten.

Der Startbildschirm der App bietet eine Zusammenfassung der anstehenden Schichten und aller wichtigen Notizen. Außerdem können die Mitarbeiter sehen, wer sonst noch für den Tag eingeplant ist. Das ist nützlich, wenn sie wissen möchten, mit wem sie arbeiten werden, oder wenn sie Schichten untereinander tauschen möchten.

Sollte es zu Terminüberschneidungen kommen, ermöglicht es Microsoft StaffHub auf einfache Weise, eine Schicht zu tauschen oder eine Schicht jemand anderem anzubieten. Anforderungen werden immer zur Genehmigung an den Vorgesetzten weitergeleitet, und Updates und Benachrichtigungen werden automatisch an das Team gesendet.

Informationsfreigabe

Mit Microsoft StaffHub können Manager wichtige Informationen, z. B. Strategiepapiere, Nachrichtenbulletins oder Videos, schnell an ihr Team verteilen. Darüber hinaus verfügen Manager über eine schnelle, zuverlässige Möglichkeit zum Senden schneller Nachrichten an ihre Teammitglieder. Wenn Sie beispielsweise einen Mitarbeiter informieren möchten: „Auf dem Boden steht eine Pfütze“ oder „die Bezirksstellenleiterin trifft in 20 Minuten ein“, tippen Sie einfach auf den Namen des Mitarbeiters, und geben Sie Ihre Nachricht ein. Mitarbeiter können Nachrichten auch direkt untereinander oder an die ganze Arbeitsgruppe senden.

Manager wählen die Inhalte aus, die sie an ihr Team verteilen möchten.

Mitarbeiter können die Dateien in der mobilen App anzeigen.

Verbindung mit anderen Apps und Ressourcen

Unternehmen nutzen oft mehrere Systeme und Werkzeuge als Hilfe beim Verwalten ihrer Arbeitskräfte, und wir möchten, dass sich Microsoft StaffHub problemlos mit diesen bestehenden Systemen verbindet. Deshalb freuen wir uns, mitteilen zu können, dass StaffHub Verbindungen mit Kronos unterstützen wird, einem führenden Anbieter von Cloudlösungen für Personaleinsatzplanung und die Verwaltung von Humankapital. Diese Integration wird es zunächst Managern ermöglichen, individuelle und Teamplan-Informationen von der Kronos-Plattform Workforce Central direkt in Microsoft StaffHub zu importieren. Diese Funktionalität gibt es zunächst in einer privaten Vorschau für eine kleine Gruppe von Office 365- und Kronos-Kunden. Halten Sie sich auf dem Laufenden!

Microsoft StaffHub unterstützt auch die Möglichkeit, dass Administratoren individuelle Links für Mitarbeiter zur Anzeige in der mobilen App definieren. Diese Links können auf wichtige Ressourcen oder Websites, z. B. HR-Systeme zum Melden von Auszeiten, oder individuelle Anwendungen mit integrierten Werkzeugen verweisen, z. B. Microsoft PowerApps. Manager können Teamplaninformationen auch in eine CSV-Datei exportieren und dann in anderen Systemen nutzen.

Die nächsten Schritte

Microsoft StaffHub wird heute für Office 365-Kunden mit einem K1-, E1-, E3- oder E5-Plan aktiviert. Teammanager können sich bei staffhub.ms anmelden und Mitarbeiter die App unter iOS oder Android herunterladen.

Einen tieferen Einblick in Microsoft StaffHub bietet Ihnen dieses Video:

Häufig gestellte Fragen

F. In welchen Office 365-Plänen ist Microsoft StaffHub enthalten?

A. StaffHub steht im Rahmen der Office 365-Pläne K1, E1, E3 und E5 zur Verfügung (einschließlich der Education-Version dieser Pläne).

F. Wie kann ich auf Microsoft StaffHub zugreifen?

A. Microsoft StaffHub steht zunächst im Web sowie für iOS-und Android-Apps zur Verfügung und dies in folgenden 15 Sprachen: Chinesisch (vereinfacht), Englisch (US), Spanisch, Russisch, Japanisch, Französisch, Portugiesisch (Brasilien), Deutsch, Koreanisch, Italienisch, Chinesisch (traditionell), Niederländisch, Türkisch, Schwedisch und Dänisch.

F. Muss jedes Teammitglied ein Office 365-Konto haben, um Microsoft StaffHub nutzen zu können?

A. Ja. Jedes Teammitglied und jeder vom Management muss zur Nutzung von Microsoft StaffHub ein Office 365-Konto haben.

F. Kann ich Microsoft StaffHub für mein Unternehmen deaktivieren?

A. Microsoft StaffHub ist standardmäßig aktiviert. IT-Administratoren können es aber jederzeit für ihre Organisation deaktivieren, indem sie zu staffhub.ms/admin wechseln und die Einstellung Microsoft StaffHub aktivieren auf Aus setzen.


Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.