Moderne Dokumentbibliotheken in SharePoint

Im vergangenen Monat haben wir unsere umfassende Vision für die Zukunft von SharePoint vorgestellt und freuen uns, heute bekannt zu geben, dass moderne Dokumentbibliotheken nun für alle Office 365-Kunden weltweit verfügbar sind. Wie moderne Bibliotheken genutzt werden können, erfahren Sie im Artikel Was ist eine Dokumentbibliothek?.

Neuerungen

Die Unterstützung der gemeinsamen Nutzung von Dateien und Bearbeitung von Inhalten ist seit jeher ein zentraler Bestandteil unserer Entwicklungsarbeit. Das ist der Grund, warum wir eine bessere Oberfläche für Dokumentbibliotheken schaffen, die schneller, intuitiver und reaktionsschneller ist.

Lassen Sie uns nun einen Blick auf die Neuerungen werfen:

Die neue moderne Dokumentbibliotheksoberfläche mit zwei Dokumenten und einem oben angehefteten Link.

Benutzeroberfläche

Moderne Dokumentbibliotheken kombinieren die Leistungsfähigkeit von SharePoint mit der Benutzerfreundlichkeit von OneDrive: Moderne Dokumentbibliotheken verfügen über eine aktualisierte Benutzeroberfläche, die eine ähnliche Erfahrung wie OneDrive bietet, sodass das Erstellen eines neuen Ordners oder Hochladen von Dateien im Browser intuitiver erfolgen kann. Das Menüband wurde durch eine schlankere Befehlsleiste ersetzt, die intelligente Befehle für die jeweiligen Aufgaben bereitstellt. Falls Ihre Organisation das Menüband mit Schaltflächen für unternehmenskritische Funktionen angepasst hat, werden diese Schaltflächen auch auf der Befehlsleiste angezeigt. Mit diesem Update erhält jede neue Office 365-Gruppe eine vollständige, moderne Dokumentbibliothek, die die bisherige Seite „Dateien“ ersetzt.

Wichtige Dokumente einfach hervorheben: Klicken Sie auf Oben anheften, um Dokumente in jeder Bildschirmansicht oben hinzuzufügen.

Kopieren und Verschieben von Dateien über die Befehlsleiste: Kopieren ist nichts Neues, doch die Kopier- und Verschiebegesten zeigen intelligent Ihre Informationsarchitektur an und ermöglichen Ihnen, neue Ordner während der Arbeit zu erstellen.

Kopieren von Dateien über die SharePoint-Befehlsleiste.

Importieren von Dateien aus anderen Bibliotheken: Sie müssen möglicherweise nicht mehr so viele Kopien anfertigen. Dokumentbibliotheken sind auch intelligent, wenn es darum geht, sich andere Dateien zu merken, die Sie in SharePoint verwendet haben. Deshalb können Sie andere Dateien aus anderen Bibliotheken als Links importieren, ohne dass Sie Dateien zwischen mehreren Websites duplizieren müssen. Für native Dateien werden weiterhin Miniaturansichten und Metadaten angezeigt. Außerdem zeigt SharePoint Ihre Liste der zuletzt verwendeten Dokumente so an, dass Sie keine Links mehr ausschneiden und einfügen müssen.

Erstellen eines Links in modernen Dokumentbibliotheken.

Personalisierung

Personalisierte Ansichten vereinfacht: Mit den neuen Dokumentbibliotheken können Sie Dateien direkt auf der Hauptseite gruppieren, ohne auf einen separaten Administratorbildschirm klicken zu müssen. Sie können auch klicken und ziehen, um die Größe Ihrer Spalten zu ändern und diese anhand einer beliebigen Spaltenüberschrift zu sortieren, zu filtern und zu gruppieren. Um allen anderen die Ansicht in der Bibliothek verfügbar zu machen, klicken Sie einfach auf Ansicht speichern.

Reaktionsschnelles und barrierefreies Design: Mobile Browser bieten dieselben Funktionen wie die Desktopversion, wodurch alle Benutzer produktiv mit SharePoint unabhängig davon arbeiten können, ob sie über Maus, Tastatur, Touchscreen oder Sprachausgabe interagieren.

Metadaten

Metadaten für Dokumente jetzt inline verfügbar: Sie können Metadaten jetzt im Informationsbereich direkt in der Hauptansicht bearbeiten. Sie müssen nicht mehr in mehreren Bildschirmen klicken, um eine Änderung zu übernehmen! Wenn Sie sich in einer Ansicht befinden, in der Dateien nach Metadaten gruppiert werden, können Sie Dateien per Drag & Drop zwischen Gruppen verschieben, um die Metadaten zu aktualisieren. Und wenn Sie die Eingabe erforderlicher Daten vergessen haben, wird das Dokument nicht mehr hinter einem erzwungenen Checkout versteckt. Sie erhalten lediglich eine Erinnerung, die Daten dann einzugeben, wenn Sie können.

Zentrale für alles über Ihre Dokumente: Dank Office Online-Integration können Sie oben im Informationsbereich durch eine vollständige Dokumentvorschau navigieren. Der Bereich bietet Metadaten, einschließlich des Verlaufs der letzten Aktivitäten, Aktualisierungen der Datei und Informationen, für wen die Datei freigegeben wurde. Sie können auch weitere Benutzer hinzufügen oder die Freigabe sofort deaktivieren. Schließlich werden alle anderen Dateieigenschaften angezeigt, falls es etwas anderes gibt, das noch nicht abgedeckt ist.

Der Dokumentinformationsbereich.

Authentische SharePoint-Funktionen: Wir haben die Dokumentbibliotheken so verbessert, dass sie so intuitiv und produktiv wie möglich sind. Aber wir wissen, dass die Leistungsfähigkeit von SharePoint schon immer darin bestand, dass Sie Dokumentbibliotheken entsprechend den Anforderungen Ihres Teams anpassen können. Zugleich hat die Verwendung von Inhaltstypen, Check-In/Check-Out, Versionsverwaltung, Datensatzverwaltung und Workflows in SharePoint lange Tradition. Moderne Dokumentbibliotheken unterstützen alle diese Elemente.

Navigation

Moderne Bibliotheken nun für Office 365-Gruppen verfügbar: Um die erweiterte Inhaltsverwaltung für Gruppendateien zu ermöglichen, weisen Bibliotheken einer Office 365-Gruppe ein neues Headersteuerelement oben auf der Seite auf. Im Gegensatz zum alten Steuerelement, das Links zur Unterhaltungs-, Kalender- und Mitgliedsverwaltung der Gruppe enthielt, verfügt das neue Steuerelement über einen einzigen Link zur Unterhaltung der Gruppe, von wo aus Benutzer zur Kalender- und Mitgliedsverwaltung navigieren können.

Erste Schritte mit modernen Dokumentbibliotheken

Während wir moderne Bibliotheken in die Produktion einführen, wissen wir um die Bedeutung der Fokussierung auf verschiedene Schlüsselaspekte bei der Verwaltung der allgemeinen Benutzeroberfläche.

Da Benutzerfreundlichkeit eine einfache Handhabung erfordert, behält die IT die Kontrolle über die Benutzeroberfläche. Möglicherweise sind Sie bereit, dies auf breiter Basis zu übernehmen, oder möchten im klassischen Modus bleiben, bis Sie Ihre Benutzer vorbereiten können. Wir bieten Ihnen auf Mandanten-, Objekt- und Bibliotheksebene die volle Kontrolle über die klassische oder moderne Optik.

Wenn wir moderne Dokumentbibliotheken Ende Juni in die Produktion übernehmen, werden sie in den meisten Fällen zum neuen Standard für alle Bibliotheken. Wir werden jedoch die Mandanten- und Verwaltungssteuerelemente im Vorfeld der eigentlichen Bibliothekseinführung hinzufügen. Wenn Sie sich also dagegen entscheiden, können Sie dies tun, bevor die Benutzer die neue Oberfläche sehen. Wir haben auch die Erkennung von Anpassungen integriert, sodass wir automatisch zum klassischen Modus zurückkehren, wenn wir bestimmte Funktionen und Anpassungen erkennen, die auf der modernen Oberfläche nicht funktionieren.

Den klassischen Modus werden bis weit in das Jahr 2017 hinein beibehalten, während Benutzer und Entwickler die neuen Funktionen anpassen und einführen. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Was ist eine Dokumentbibliothek? auf support.office.com.

Weitere Neuerungen in Planung

Viele dieser Funktionen werden seit April von First Release-Kunden aktiv genutzt, und ihr Feedback hat unsere heute angekündigten Verbesserungen maßgeblich beeinflusst. Sie können an dieser Unterhaltung im Office 365-Netzwerk auf Yammer teilnehmen und sich über die Verbesserungen informieren, die Teil unserer allgemein verfügbaren Version sein werden. Weitere Informationen zur Zukunft von Teamwebsites über die neue, moderne Dokumentbibliotheksoberfläche hinaus finden Sie unter SharePoint: Das mobile und intelligente Intranet.

Wir haben Ihr Feedback insbesondere zur Erweiterbarkeit und Anpassung vernommen, von dem noch mehr in ein künftiges Update einfließen wird. Wir planen, die Anpassung der Seite mithilfe moderner Techniken zu unterstützen. Bis dahin sollten benutzerdefinierte Bibliotheksseiten im klassischen Modus bleiben.

Machen Sie sich in der Zwischenzeit mit der Nutzung und Unterstützung von Bibliotheken in Was ist eine Dokumentbibliothek? vertrauter. Probieren Sie die neuen Dokumentbibliotheken in SharePoint Online aus, und geben Sie uns in der modernen Dokumentbibliotheksoberfläche über die Schaltfläche „Feedback“ direkt Feedback.

Danke, dass Sie mit SharePoint arbeiten.

Chris McNulty, @cmcnulty2000, Senior Product Manager im SharePoint-Team

Häufig gestellte Fragen

F. Können neue Dokumentbibliotheken angepasst werden?

A. Ja, moderne Dokumentbibliotheken unterstützen weiterhin deklarative benutzerdefinierte Aktionen, die Menü- und Befehlsaktionen darstellen. Aktuell bereitgestellte Lösungen, die diesen Mechanismus nutzen, sollten weiter wie bisher funktionieren, wobei Aktionen auf der neuen Befehlsoberfläche zusätzlich zum Menüband im klassischen Modus angezeigt werden. Benutzerdefinierte Aktionen, die Skripts, JSLinks und zusätzliche Webparts auf der Seite bereitstellen, werden derzeit nicht unterstützt. Umgebungen, die diese nicht unterstützten Funktionen benötigen, sollten zunächst weiterhin den klassischen Modus verwenden.

F. Wie lange wird der klassische Modus unterstützt?

A. Wir sind uns der Notwendigkeit bewusst, dass jeder Eingriff in Benutzeroberflächen wie bei den Dokumentbibliotheken getestet und vorbereitet werden muss. Wir gehen davon aus, dass die beiden Modi bis in das Jahr 2017 hinein parallel ausgeführt werden.

F. Werden diese modernen Oberflächen auch auf lokalen Servern eingesetzt?

A. Das Integrieren moderner Oberflächen in SharePoint Server 2016 ist ein zentraler Bestandteil unserer Vision und ein sehr wichtiger Teil der Roadmap. Derzeit haben wir allerdings noch keine Informationen, wie oder wie bald dies geschehen wird.

F. Welche Versionen von Internet Explorer funktionieren am besten mit modernen Bibliotheken?

A. SharePoint Online unterstützt die neueste Version der Browser Safari, Firefox, Chrome und Edge sowie Internet Explorer 10 und 11. Ältere Versionen von Internet Explorer werden generell nicht mehr unterstützt. Internet Explorer 8 und 9 wurden zuvor in SharePoint Online als mit eingeschränkter Leistung gekennzeichnet. Benutzer dieser älteren Browser sollten im klassischen Modus bleiben oder vorzugsweise auf eine aktuell unterstützte Version aktualisieren.

Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.